Jennifer Benkau - One True Queen




"
In dieser Welt sterben Königinnen jung.
Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.
"

One True Queen.. 

Für mich war dies ein Buch, auf das ich lange hingefiebert habe. Überall auf Instagram hat man dieses tolle Cover mit dieser wunderschönen Farbgebung gesehen und überall nur gutes über die Geschichte gehört. Die Gestaltung des Buches ist sehr gelungen. Das leichte Schimmern auf dem Cover mit dem schönen dunklem Blau und dem Kontrast, den die rot-braunen Haare von Mailin bilden, hat mich sofort begeistern können.
Doch hatte ich etwas Angst. Je mehr positive Rückmeldungen man hört, desto schneller steigen die Erwartungen an Bücher. Immer wieder dachte ich "Nein, du kaufst dir dieses Buch nicht. Du wirst bestimmt enttäuscht sein!" Und was soll ich sagen.. Ich wurde nicht enttäuscht.
Beginnen tut dieses Buch mit einer Alltagserzählung aus Mailins Leben, in der man sie etwas kennenlernt. Sofort war sie mir sympathisch und das hat sich über die gesamte Story hinweg nicht geändert.
Als sie dann plötzlich in diesem anderen Land aufwachte, war es um mich geschehen.
Jennifer Benkau hat Lyaskye so liebevoll beschrieben und mit all den verschiedenen Pflanzen, Tieren, Orten und Personen echt große Kreativität beweisen können.
Die Charaktere waren alle zauberhaft. 
Mein Liebling war Liam. Für mich ein echter "Bookboyfriend". Er hat sich am Anfang so unnahbar und hart gegeben, ist aber gegen Ende immer weicher geworden und hat sein Herz offenbart. 
Diese Wendung mitzuerleben, war super spannend und interessant. Teilweise können diese Wandlungen wirklich unrealistisch werden, doch Jennifer Benkau hat es geschafft, jede Entscheidung und jede Handlung nachvollziehbar zu machen.
Die Geschichte selber kam mir unglaublich kurz vor. Das Buch fasst 509 Seiten und bei mir ist eine so große Anzahl an Seiten und Wörtern nie so schnell vorbeigeflogen wie hier.
Die Spannung wechselte sich mit vielen kleinen Geheimnissen, liebenswerten Charakteren und auch einigen Liebesszenen ab - genau das, was mich so begeistern konnte.
Die Handlung war nicht vorherzusehen. Das Einzige war, dass man so wie es am Ende ausging, erahnt hatte, aber immer wieder gehofft hatte, dass wieder eine Wendung kommt, die alles ändert.
Leider kam diese Wendung am Ende nicht und genau deswegen freue ich mich sehr auf den zweiten Teil.
Für mich ein echtes Highlight und somit 5 / 5 Sterne!

Kommentare